posts with tag: radio feature
© rb

© rb

 

 

Sehr gut mit   K o p f h ö r e r n  !

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Day X   Szenen einer Freundschaft  /  Radiofeature  /  Short cuts von rb  /  03:36
Horst war über 80, als wir mit den Aufnahmen für das Radiofeature anfingen. Er glaubte, dass er bis kommende Weihnachten nicht mehr leben würde. Sein Freund Uwe ist 40 Jahre jünger. Das erste Mal musste Uwe nun, ob er wollte oder nicht, und er wollte natürlich nicht,  sich ganz real mit der Vorstellung auseinandersetzen, dass es Horst bald nicht mehr geben würde. Horst und Uwe sind die Protagonisten aus meinem 55-min-Radiofeature “Der Rentner und der Rocker“, gesendet auf NDR 2004.
Der alte Herr ist gestorben. Lieber Horst! Ich stelle “Tag X” hier auf das Blog, in Erinnerung an Dich. Du weißt schon …

© rb

© rb

 

 

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Orinoco Delta     Ein Reisefeature  20:00   /   Auszug  02:27  /    gesendet bei DLF Reisenotizen.

© rb

© rb

 

 

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Selbstachtung als Rendite    Eine Erzählung von rb als Radioversion 24:00  /  Auszug 02:51   /   gesendet auf SWR2.
Armin hatte als hochspezialisierter Chemiker erfolgreich in der Umweltentwicklung gearbeitet, in Festanstellung. Dann aber ging das Unternehmen pleite. Armin lebt nun von HartzIV. Seinem persönlichen Drama versucht er mit Analysemethoden, wie er sie als Wissenschaftler gewohnt ist, zu entkommen. Alle paar Tage berichtet er seiner platonischen Freundin Maya am Telefon von seinen Fortschritten.

© rb

 

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

A good Day for Departure    Eine Soundcollage  aus Fieldrecordings von rb  /  02:51  /  gesendet bei SWR2 Dschungel, Machete 2008
Montiert rund um die Begriffe Bewegung, Aufbruch und Abreise.
– Sie sind alle unterwegs und in Bewegung. Irgendwo zwischen zwei Punkten. Auf Straßen, Schienen, auf dem Wasser, in der Luft. Ihre Bewegungen hinterlassen klare Spuren und vage Fragmente – viele Geräusche eben.

    ♦

 

mikro sprachaufnahme

© rb

 

Radio feature making  in the best way possible for me is a transforming process. The sound material transforms, my writing does, the montage does, and certainly I do, too. When all the bits and pieces slowly find its places, the best to happen for me is a result which now is closer to authenticity in order to serve the story than it had been on my mind when I started the project.
Doing the voice recording again means transformation. It’s a kind of all-or-nothing. If the voices fit the story, it’s great. The transforming process reaches a higher level. If the voices don’t fit the story, you can imagine …. This time I am absolutely thrilled and I can happily start the editing and mixing.

Luckily I had the opportunity to make the voice recording with the young actors Malah Helman and Tom Pidde as narrators. I’d like to tell you about the two artists.
Malah Helman is a young actress, voice actress and a performing artist, based in Berlin. I first heard her voice on the internet two years ago. She spoke an extract of a literary text. Her voice got me hooked from the very first words. What was so special was, Malah was acting the text, not just speaking, but acting in a very unique way with great authenticity and simplicity. In the sound of her voice you can hear so much more. I heard a subtil attentiveness in her voice. Sometimes she sounds a bit mysterious, sometimes girl-like. She sounds like someone who is curiously looking at things. So I downloaded the voice sample, saved it under the title ‘voice to remember’ and I thought: For my radio piece 2012, I’ll ask Malah to give it her voice. Now Malah did it. She possesses the quality to speak with ease, even about serious things. THANK YOU, MALAH, for being in my radio story!

Here you can listen to:  Malah Helman
A radio play: „Ein Baum, ein Felsen, eine Wolke“. After a short story by Carson McCullers.

Tom Pidde is a young actor and ensemble member of Theaterlabor Bremen. I first heard Tom’s voice in the room next to my study, some time ago. We share the same corridor, Ulrich Scholz -film maker- and myself. Ulrich did the edit of the video material he had recorded for Theaterlabor Bremen showing Tom on stage. And so I heard Tom speaking through the closed doors, sometimes tiny bits of text, a word, a sentence, half a sentence, forth and back, again and again. That can easily become unpleasant. But it didn’t, curiously enough, not even after 2 hours of unwillingly listening to the sound of strange text bits out of context. On the contrary, I had been attracted by the sound of Toms warm and full-bodied voice. And then, all of a sudden he spoke very softly and with absolute understatement. The changes I like very much, the variations. Finally I asked: “Who is that voice?”  THANK YOU, TOM, for being in my radio story!
And now Tom’s and Malah’s voice match so perfectly together, still leaving space for each others characters. Great!

Here you can see and listen to:  Tom Pidde
on the Youtube channel of film maker Ulrich Scholz / Realisation Scholz “Sprechstunde”. A video-dialog.

    ♦

 

Geld sofort und auf die Hand
– Ein Gang ins Pfandhaus -
SWR2 Leben
10.05 – 10.30 h
25. Juli 2011

Fast hätte ich übersehen, dass diese Radiosendung von mir in ein paar Tagen schon läuft. Also notiere ich’s hier schnell noch, falls es jemanden interessiert. Gründe, dass es interessieren könnte, gibt es ja, wenn bei immer mehr Leuten eines immer weniger wird und immer viel zu schnell weg ist:     G  e   l   d.
Um das Radiostück zu machen, bin ich zum ersten Mal in ein Pfandhaus gegangen. Situationen mit drei Euro in der Tasche und dem nächsten Honorar noch in der Pipeline, die kenne ich auch. In so einer Lage kam ich vor Jahren mal per Zufall an einem Pfandhaus vorbei und fragte mich, soll ich …? Und habe es nicht gemacht, weil ich dachte, wer weiß, wie von oben herab ich da behandelt werde. Das ist aber nicht so. Zumindest ist es nicht die Regel. Und ob es sich besser anfühlt, bei dem Wunsch nach Kredit von einer Bank abgewiesen zu werden, das mag man sich fragen, vielleicht auch beim Hören der Sendung. Das heißt natürlich nicht, dass ich dazu animieren möchte, Stammkunden im Pfandhaus zu werden.  –  Informative Einblicke in ein altes Gewerbe und in Nebenszenen unserer Gesellschaft. …… …… …… Montag, 25. Juli, 10.05 Uhr, SWR2 Leben.

 

© rb

27.12.2010 

10.05 – 10.30 Uhr

SWR2 Leben

Radiofeature

 

 

Ihr könnt auch die Podcast-Episode ‘Tagträume’ hören, hier ist der Link:

http://www.podcast.de/episode/1981325/Tagträume