posts with tag: binaural

Berlin - Early arrival

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wintervögel
Binaurale Feldaufnahme, 01:29, unbearbeitet. Aufgenommen mit Soundman OKM Mikrofon und Minidisk Recorder.

Bitte mit Kopfhörern abspielen, denn dann hat man den 3D-Stereosoundeffekt, den die binauralen Aufnahmen entstehen lassen.

 

NOTIZ:  Bei Audiotalaia, dem Netzlabel des Klangkünstlers Edu Comelles, sind meine Serendipity Effects diesen Sommer erschienen.

 

 

© rb

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tempel von Dambulla. Field recording. 03:18. 192 kbps.

Die Aufnahme habe ich in Sri Lanka auf dem Gelände eines Buddhistischen Tempels gemacht, spät nachmittags. Auf dem Tempelplatz gingen noch viele Besucher umher. Andere saßen still in Andacht oder zündeten Öllampen an, diese winzigen mit Kokosnussöl gefüllten Tonschalen, wo ein Docht eingetunkt ist. Die Mönche konnte ich nicht sehen. Ich versuchte, ihren Stimmen nachzugehen. Ich kam ihnen auch näher, aber sehen konnte ich die Mönche immer noch nicht. Ihr Gesang ertönte wohl von irgendwo her aus einem der Seitenflügel des Tempels. Später bin ich zum Bodhi-Baum gegangen. Der Legende nach fand Siddhartha Gautama unter einem Bo-Baum die Erleuchtung und wurde dadurch zum “Buddha”. Es ist schön zu hören, wie der sanfte Wind durch die Blätter streicht. Es sind pappelähnliche, kräftigere Blätter, und sie machen im Wind so ein ganz leicht metallisches Geräusch.

Ich habe binaural aufgenommen. Am allerbesten ist die Wiedergabe mit Kopfhörern.