12 Jahre! – Da ist es an der Zeit, meinen treuen Helfer mal extra zu würdigen.

12 Jahre – So lange arbeite ich unter anderem mit diesem Ohr-Mikrofon-Paar. Etliche Radiofeatures und Hörbilder sind mit ihm entstanden. Etliche Toningenieure zeigten sich beeindruckt von der Klangqualität. Mein OKM Soundman besteht aus dem Adaptor mit Batterie und den zwei Mikro’fönchen’ für die Ohren.

Ohr-Mikrofone machen die sogenannten binauralen Tonaufnahmen möglich. (Binaural = mit beiden Ohren.) Diese Aufnahmetechnik bewirkt bei der Wiedergabe mit Kopfhörern einen räumlichen, quasi natürlichen Höreindruck, als wäre man mitten im Geschehen.

Seit meinen Radioanfängen mache ich unglaublich gern Außenaufnahmen (auch ‘field recordings’ genannt). Besonders gern nehme ich Stadtklänge auf. Die Stadt als Hör-Raum ist was mich fasziniert. Die verschiedenen akustischen Räume von Städten. Seit ich zum ersten Mal mit Ohr-Mikrofonen gearbeitet habe, finde ich Tonaufnahmen in Städten noch faszinierender.

Zum Beispiel in meinem Soundscape See you in Siam, da stehen ganz unterschiedliche akustische Stadträume nebeneinander, aufgenommen mit den Ohr-Mikrofonen. Die lauten Klänge in den Straßen und Shopping Malls und der ganz leise, fast entrückt wirkende Klang in der Stadtbahn, dem Skytrain, in dem man sich auch selbst ganz entrückt fühlen kann, während man über die Straßen und Menschen hinweg gleitet und kein Ton der Stadt herauf dringt, außer wenn die Türen aufgehen. See you in Siam ist hier auf Soundcloud zu hören.

Ebenso auf Soundcloud zu hören ist Uphill with birds, das akustische Panorama einer Berglandschaft, ein Field recording, unbearbeitet, aufgenommen mit OKM Soundman auf einem Hügel in der Nähe einer Serpentinenstraße.

Und hier ist noch etwas zu dem Begriff ‘field recording‘ zu lesen.